Die Film-AG

Was ist die Film-AG?

Um es kurz zusammenfassen: Wir drehen Filme. Meistens produzieren wir begleitend zur O-Phase einen Spielfilm, passend zum aktuellen Motto. Ihr erinnert euch bestimmt noch an euren O-Phasen-Film. Ja, den haben wir gedreht. Falls nicht, dann habt ihr vielleicht bei der Kneipentour einfach zu tief ins Glas geschaut ;-) Oder wir sind leider bei eurer O-Phase nicht dazu gekommen, ein Projekt auf die Beine zu stellen. Sorry dafür :-/

Die Film-AG existiert schon recht lange. Ursprünglich ist sie mal aus dem O-Phasen-AK Campus-Really hervorgegangen. Dieser bildete dann einen neuen AK, der dafür zuständig war, die Uni den neuen Erstis filmisch näherzubringen. Der O-Phasen-Film war geboren. Und da das Drehen von Filmen zwar recht aufwendig, aber auch sehr unterhaltsam sein kann, bildete sich bald eine eigene AG, die Film-AG. Im Laufe der Zeit wurden viele Filme gedreht. Einige davon könnt ihr sogar auf dieser Seite herunterladen.

Vor einigen Jahren war die Film-AG leider fast tot. Sich neben dem Beruf nebenbei noch um eine studentische AG zu kümmern ist nunmal leider nicht drin. Doch glücklicherweise fand sich ein neuer Vorsitzender, dem es gelang, die Film-AG wieder groß zu machen. Und jetzt sind wir wieder da und motivierter als je zuvor! Oder um es mit dem Slogan eines bekannten Vermittlers digitaler Privatkopien auszudrücken: „Legends never die!“ ;-)

Aber genug der Geschichtsstunde. Was macht die Film-AG denn jetzt genau? Die Langfassung: Wir planen, drehen, schneiden, bearbeiten und zeigen eigene Film-Projekte. Dabei wird der gesamte Produktionsprozess abgedeckt. Vom Finden eines Konzepts, über die Entwicklung einer groben Handlung bis zum Schreiben des Drehbuchs.
Dann werden Schauspieler gesucht, es müssen Drehorte gefunden, begangen und ausgesucht werden und neben dem Equipment auch Requisiten besorgt werden. Ein Drehplan wird aufgestellt, der den zeitlichen Anforderungen aller Beteiligten möglichst gerecht wird. In der Zwischenzeit sollten die Schauspieler natürlich ihren Text lernen und sich auf ihre Rollen vorbereiten.
Wenn alle bereit sind wird los gedreht. Während die Schauspieler vor der Kamera brillieren, kümmert sich ein mindestens ebenso großes Team hinter der Kamera darum, dass auch alles ordentlich auf Band, äh SD-Karte landet.
Nach Abschluss der, teilweise schonmal anstrengenden, Dreharbeiten geht es dann noch in den Schnittraum. Das Material wird gesichtet, geordnet und in der richtigen Reihenfolge aneinander gereiht. Effekte müssen hinzugefügt werden und selbstverständlich noch ein ansprechendes Intro. Und natürlich hat wieder in irgendeiner Szene ein Windstoß, ein Auto oder eine Kirchturmuhr die Toaufnahme ruiniert und diese störenden Geräusche müssen dann aufwendig entfernt werden. Und die passende Musikunterlegung darf natürlich auch nicht fehlen, bevor man dem Film dann endlich beim Rendern zusehen kann.
Klingt alles ziemlich aufwendig, ist es manchmal auch, aber im Team arbeitet es sich sowieso immer leichter. Und dafür steht am Ende dieser Prozesskette ein Werk, dass sich zwar nicht unbedingt anfassen, aber auf jeden Fall ansehen lässt. Und spätestens wenn ein Hörsaal voller Erstis an den richtigen Stellen lacht und am Ende begeistert applaudiert, hat sich die Arbeit gelohnt.

Wir sind natürlich nicht Hollywood. Unsere Filme sehen auch nicht so gut aus (unsere Schauspieler/innen natürlich schon ;-)). Aber wir versuchen uns stetig zu verbessern und das Maximum aus unserem Equipment herauszuholen. Ideen für Filme gibt es genug. Und falls nicht, steht bestimmt bald die nächste O-Phase an.

Weitere Informationen zur Film-AG, was wir gerade machen, wo und wann wir uns treffen und wie ihr euch beteiligen könnt, sind in den folgenden Abschnitten zu finden. In diesem Sinne: „RUHE AM SET! … Uuuuuuund ACTION!“

Mitarbeit

Wir erwarten keine professionellen Fähigkeiten oder Vorerfahrungen. Jeder kann sich gemäß seiner persönlichen Interessen in unseren Projekten einbringen!

Die Film-AG arbeitet projektorientiert, das bedeutet, dass unsere Treffen meistens projektbezogen und eher unregelmäßig stattfinden. Um an einem unserer Filme mitzuwirken ist es nicht einmal erforderlich Mitglied der Film-AG zu sein. Die meisten Unterstützer benötigen wir für die Umsetzung eines Projekts, nicht für die Planung. Natürlich sind neue Mitglieder trotzdem willkommen und dürfen sich nicht nur an der Planung beteiligen, sondern auch eigene Ideen einbringen.

Für alle die nicht an einer Mitgliedschaft interessiert sind, oder auch vielleicht einfach nicht genug Zeit aufbringen können, empfiehlt sich die Mitarbeit an einem unserer Projekte. Bleibt dabei einfach über unsere Kommunikationskanäle auf dem Laufenden. Wenn euch ein Projekt interessiert, meldet euch! Es gibt verschiedenste Aufgaben zu vergeben. Auch für kleine Zeitbudgets. Hier eine kurze Auswahl:

  • Schauspiel
  • Kamera
  • Ton
  • Schnitt/Nachbearbeitung
  • Visual/Special Effects
  • Musik
  • Grafikdesign

Und das Beste: Ihr werdet in den Credits erwähnt! ;-)

Aktuelle Projekte

  • Soap Opera
    Beschreibung folgt
  • Team Trailer
    Der aktuelle Film-AG-Trailer ist schon etwas in die Jahre gekommen. Wir planen deshalb einen neuen zu produzieren, um den alten zu ersetzen. Der Trailer soll unter anderem für unsere Vorstellung auf der FVV und Ähnlichem verwendet werden. Neben Szenen aus unseren jüngsten Filmen werden wohl auch ein paar Zwischenszenen gedreht werden, für die wir noch Schauspieler benötigen. Planung läuft…

Kontakt

Es gibt verschiedene Möglichkeiten uns zu kontaktieren oder über Neuigkeiten informiert zu werden. Die einfachste ist das Einschreiben auf unserer Mailingliste. Außerdem besitzen wir ein eigenes Projekt auf fachschaften.org (Anmeldung erforderlich). Es existieren außerdem mehrere (teilweise projektbezogene) Telegramgruppen.

Weitere Kontaktmöglichkeiten werden zeitnah ergänzt.

Filme

Einige unserer Filme lassen sich hier exklusiv herunterladen. Völlig legal und kostenlos! Vorraussetzung ist nur, dass sich dein Gerät gerade im Uninetz befindet.

Aktuelle Filme

Guardians Of the Kernel (O-Phasen-Film Winter 2017/2018)

Ein Hacker stößt auf ein beunruhigenes Geheimnis. Doch seine Selbstüberschätzung bringt ihn bald selbst in Gefahr… - Inspiriert durch eine der berühmtesten Heldengruppen des (Marvel(TM)-)Universums.

Version Dateigröße
Final Cut 1,4 GB

Portal IX - Der Schein ist eine Lüge (O-Phasen-Film Sommer 2017)

Nach einer durchzechten Nacht erwacht eine junge Studentin in einem mysteriösen Raum. Und für die Prüfungen die auf sie warten ist Nichtbestehen keine Option… -

Version Dateigröße
Final Cut (1,3 GB)

Modulo 2 - Ein Ring sie zu knechten (O-Phasen-Film Sommer 2016)

Version Dateigröße
Final Cut (1,2 GB)

Progémon (O-Phasen-Film Sommer 2015)

Ein unerfahrener Student begibt sich auf eine ganze besondere Exkursion. Allerdings ist er nicht auf der Jagd nach Credits -

Version Dateigröße
Unfertige Version Sommer 2015 (554 MB)

Ältere Filme

BAföG-IV-TV (O-Phasen-Film Sommer 2014)

Mal wieder nichts gescheihtes im Fernsehen? An dieser Uni schon! -

Version Dateigröße Format
O-Phasen-Cut 445,9 MB 1280×720, XViD

Helden der Informatik (O-Phasen-Film 2009, 2014 fertiggestellt)

-

Version Dateigröße Format
Final Cut(2014) 1,4 GB 768×576, XViD
Unvollständige Version August 2011 304 MB 768×576, XViD
Unvollständige Version August 2011 431 MB für IPad/IPod/IPhone

MafiA (O-Phasen Film 2012)

-

Version Dateigröße Format
Finale Version Januar 2014 679,9 MB 1280×720, XViD
Retro Sepia Version Januar 2014 694,7 MB 1280×720, XViD

Film-AG Trailer(Winter FVV 2011/12)

-

Version Dateigröße Format
Final Cut 67 MB 768×576, XViD

Beitrag zum 99 Fire Films Award 2011

-

Version Dateigröße Format
Final Cut 81,1 MB 1280×720, H.264
iPod/iPhone 8,7MB für iPod/iPhone, 480×272, H.264
YouTube Version(kein Download) YouTube

42 - Der Film(2010

-

Version Dateigröße Format
Final Cut 56 MB 720×576, XViD

42 - Der Film(2010)

-

Version Dateigröße Format
Unvollständige O-Phasen Version 133 MB 720×576

Informatische Nächte: Geschichten aus 1001 Algorithmus (O-Phasen-Film 2008)

-

Version Dateigröße Format
http://ags.oh14.de/filmag/1001-Algorithmus.mov 117,3MB 480×360, H.264

E.V.A(2006)

-

Version Dateigröße Format
Final Cut 100MB 640×480, XViD

Der Run(2006)

-

Version Dateigröße Format
Final Cut 127MB 720×576, XViD

Informatiker Der Tafelrunde (O-Phasen-Film 2005)

-

Version Dateigröße Format
Final Cut 650MB 720×576, DiVX 6.0

Agents under Fire (O-Phasen-Film 2008)

-

Version Dateigröße Format
Agents under Fire 666MB 768×576, DiVX 5.05

  • ags/filmag/start.txt
  • Zuletzt geändert: 2018/11/18 00:21
  • von philipp.mewes