Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


gremien:qsl:start

QSL: Qualitätssicherung der Lehre

Die QSL besteht aus einem Professor, einem WiMis und einem Studenten. Die kleine Größe und paritätische Besetzung erlauben neben offenem Reden und schnellen Beschlüssen auch eine gute studentische Interessenvertretung. QSL steht dabei für Qualitätssicherung der Lehre und beschreibt damit sehr passend ihren Aufgabenbereich. Im Arbeitspapier der QSL heißt es: ”Ziel der Qualitätssicherung der Lehre ist es, in den verschiedenen Studiengängen, an denen der Fachbereich Informatik beteiligt ist, die Qualität der Lehrveranstaltungen abzusichern. Die Problematik der Messung der Qualität der Lehre und die Unterschiedlichkeit der Strategien zur Realisierung guter Lehre sind der Kommission dabei bewusst. Aus diesem Grund sieht das Rektoratspapier zur Qualitätssicherung auch einen iterativen Prozess vor, für den zunächst initiale Ziele und Methoden festgelegt werden und bei dem Ziele und Methoden sukzessiv verbessert werden können. Die Ziele und Methoden der QSL werden jährlich von der QS-Kommision überprüft und bei Bedarf angepasst. Dem FBR wird darüber berichtet.”

Als erstes Ziel wurde der alte LLP (Lehrer-Lämpel-Pokal) in eine fakultätsweite Auswertung umgewandelt. Die Ergebnisse der Umfragen werden evaluiert und Maßnahmen durch die QSL vorgeschlagen und teilweise durchgeführt. Dazu zählen beispielsweise Gespräche mit einzelnen Dozenten. Die Nutzung der Umfrage wird weiter evaluiert und verbessert.

Zu den weitere Bereichen, die bezüglich der Qualität der Lehre wichtig sind, zählen unter anderem:

  • Alumni-Verein (z.B. Feedback durch den Alumni-Verein über die Ausbildung)
  • Lehrbezogene Weiterbildungsmöglichkeiten des HDZ
  • Forschungsorientiertes Lehrprofil

Im Moment sind die Mitglieder der QSL: Prof. Dr. Thomas Schwentick, Stefan Michaelis, Bianca Ruland und Jens Zentgraf.

Sitzungen finden jeweils nach Bedarf statt.

gremien/qsl/start.txt · Zuletzt geändert: 2017/05/12 13:09 von hendrik.reichenberg