Du hast dich für Angewandte Informatik eingeschrieben, würdest jetzt aber gerne zu nur Informatik (auch „Kern-Informatik“ genannt) oder anders herum wechseln? Kein Problem. Du musst die folgenden Dinge tun:

  • Bereits bestandene Prüfungsleistungen anerkennen lassen, hier gibt es auch dazu einen Vordruck. Der muss dann an den Prüfungsausschuss bzw. an den/die Vorsitzende:n gehen.
    • Von Modulen, die es in beiden Studiengängen zu bestehen gilt, können Prüfungsleistungen einfach übernommen werden.
    • Nicht identische Module werden nicht übernommen. Beispiel: HöMa und MafI.
    • Studienleistungen (also Übungsblätter und ähnliches) werden in der Regel nicht übernommen.
    • Fehlversuche werden nicht zurückgesetzt. Bist du bei DAP1 zweimal durchgefallen, bist du das auch nach dem Studiengangwechsel.
  • Nebenfach: Identische Dinge werden auch hier angerechnet.
    • Man muss sich nichts anrechnen lassen, man kann auch Dinge weglassen. Beispiel: Wenn man also im Anwendungsfach 30 CP gemacht hat, kann man sich weniger Module anrechnen lassen, um auf die 20 CP des Nebenfachs zu kommen.
  • BAföG: Je nachdem wie viel man sich anrechnen lässt, wird man in ein Semester eingestuft. Das geht in 14-CP-Stufen:
    • 0–15 CP: Erstes Semester
    • 16–30 CP: Zweites Semester

Bei Fragen kannst du dich auch gerne an unsere Studis im Prüfungsausschuss wenden, ohne dass irgendwelche Profs davon was mitbekommen müssen: pa@oh14.de.

⚠️ Achtung: Wir übernehmen keine Haftung für Aussagen auf dieser Seite. Wir könnten die Regeln falsch verstanden haben oder von Aktualisierungen nichts mitbekommen haben. Fragt im Zweifel beim Studierensensekreteriat nach, die Leute werden dort für genau solche Fragen bezahlt.

  • studis/angewandt-zu-kern.txt
  • Zuletzt geändert: 2022/02/03 15:58
  • von janina.rau