Einschreibung

Für ein Informatik-Studium an der Universität Dortmund muß man sich nicht gesondert bewerben. Es gibt keine besonderen Voraussetzungen (wie etwa Praktika, Auswahlgespräch), man benötigt nur ein Abiturzeugnis oder äquivalenten Abschluss. Dann kann man sich einfach so einschreiben.

Für die Informatik-Studiengänge kann man sich zum Winter- und zum Sommersemester einschreiben.

Eigentlich sollte die Online-Einschreibung für die meisten Leute problemlos funktionieren. Für alle anderen: siehe unten bei der Offline-Einschreibung.

Wenn du deinen Informatik-Bachelor an der TU Dortmund gemacht hast, musst du nur einen Antrag auf Änderung des Studiums ausfüllen.

Kommst du von einer anderen Uni/FH, müssen wir unterscheiden:

  • Du kommst von einer deutschen Universität und hast einen Bachelor oder Diplom mit Notenschnitt „gut“ oder besser? Dann schreib dich einfach ein – online (siehe oben) oder offline (siehe unten).
  • Du kommst von der FH oder dein Uni-Notenschnitt ist schlechter als „gut“? Schreib dich ein, jedoch wird dein Antrag noch vom Master-Zulassungsausschuss begutachtet werden. Möglicherweise wirst du noch Auflagen bekommen (z.B. müssen FH-Bachelors regelmäßig „Grundlagen der theoretischen Informatik“ als zusätzlichen Teil des Masters hören). Es ist außerdem sehr empfehlenswert, die Studienfachberater unter studienberatung@cs.uni-dortmund.de zu kontaktieren.

Ist die Online-Einschreibung keine Option, hier das alte Verfahren:

Wer sich das erste Mal an einer Uni oder FH immatrikuliert und sein Abitur in Deutschland gemacht hat, benötigt eigentlich nur vier Sachen:

  • Abiturzeugnis im Original oder als amtlich beglaubigte Kopie
  • Krankenkassenbescheinigung
  • Ausgefüllten Antrag auf Immatrikulation
  • Bescheinigung über die Einzahlung des Sozialbeitrages und der Studiengebühren

Wer sich in den Master einschreiben möchte, benötigt zusätzlich noch sein Bachelor- oder Diplom-Zeugnis (ggf. reicht auch ein vorläufiger Notenspiegel/Transscript of Records).

Du solltest selbst am besten wissen, wo dein Abiturzeugnis ist. Wenn du es lieber beim Notar im Safe (oder so) lassen möchtest, lass dir vom Notar eine beglaubigte Kopie ausstellen (Tip: Es gibt auch günstigerere Möglichkeiten – frag mal deinen Pfarrer oder ähnliche Personen des öffentlichen Lebens).

Die Telefonnummer deiner Krankenkasse solltest du auch selbst herausfinden können. Lass dir genau die spezielle Bescheinigung zuschicken, mit der du dich einschreiben kannst. Sage explizit „zur Immatrikulation“ oder, wenn die Hotline-Mitarbeiter kein Latein können, „zur Einschreibung ins Studium“.

Den Antrag auf Immatrikulation kriegst du über die Online-Einschreibung – am Schluss kann man diesen ausdrucken anstatt ihn online einzureichen. Problematisch ist nur, wenn die Anmeldung für das nächste Semester noch nicht freigeschaltet ist, man sich aber aus Gründen schon einschreiben will (etwa weil man befürchtet, dass der Master-Zulassungsausschuss lange braucht). In dem Fall bitte im Studierendensekretariat anrufen und meckern und nicht locker lassen.

Wie das mit der Einzahlung des Sozialbeitrages funktioniert, erfährst du im Immatrikulationsantrag (s.o.). Lass dir auf jeden Fall die Einzahlung bei der Bank bescheinigen!

Mit diesen vier Sachen bewaffnet gehst du in das Studierendensekretariat. Es befindet sich im Gebäude Emil-Figge-Str. 61 und legst diese dort vor (oder schickst sie per Post dort hin).

Wer kein deutsches Abiturzeugnis hat, sondern ein äquivalentes, anerkanntes Zeugnis, kann sich beim Akademischen Auslandsamt informieren.

  • studis/einschreibung.txt
  • Zuletzt geändert: 2014/01/15 14:22
  • von alexander.friedrich